Skip to main content

Posts

Showing posts from August, 2013

DER Patient fürs 21.Jh? BLAU

BREAKING NEWS
===============


Es war das Jahr 1999. In der Harten Klinik überlegte man sich, wie man etwas "Pepp" in die sonst recht trockene fachlicher Weiterbildung bringen konnte und kam auf eine brillante Idee: Anstatt lange und langweilige, oft abstrakte wissenschaftliche Abhandlungen wollte man dem Personal eine Freude machen und präsentierte die neuen Richtlinien in Form eines Musik-Videos. Auf das neue Millenium hin gab es eine neue interne Weisung, mit der Beschreibung des idealen Patienten. Hier also das von der ärztlichen Leitung freigegebenes Video mit der Karakterisierung des zu erreichenden Durchschnitt-Patienten.

Wichtig was, dass dieser zugleich Gefühle von grossem Glück empfinden soll, da er das grosse Privileg hat, in der Harten Klinik untergebracht worden zu sein, sowie aber auch unablässlich grosse Traurigkeit zu fühlen hat — schliesslich ist er ja ein "Psycho" und daran wird auch eine so exzellente Klinik wie die Harte nie mehr etwas ändern könne…

Shut up, drive & let's remember (nr. 3)

Es hat in meinem Leben trotz allem immer wieder Zeiten von einer fabelhaften Qualität gegeben. Nun warte ich. Und ich warte. Und selbst wenn man mich auf einer Eisscholle in der Arktis aussetzen wurde, was sich nicht gross unterscheidet von dem was mit mir veranstaltet wurde, selbst dann werde ich nie mehr die Fähigkeit verlieren, mich jederzeit wieder in einen fühlenden Menschen "zurück vorschreiten" zu können. Denn selbst auf der Eisscholle wird mir niemand meine Erinnerungen nehmen können. Mein Erlebtes. Mein Wissen darüber, wozu Liebe alles fähig ist. Oder Freundschaft. Dies macht mich zum Menschen, selbst als "halb wilden Asozialen", es macht mich wahrscheinlich mehr zum menschlichen Wesen als es viele Professoren und angesehene Ärzte in einer Harten Klinik oder Staatsanwälte in einem Bundesdepartement der Justiz je sein werden.

Liebe, Vertrauen, Freundschaft, Mitgefühl, Vertrauen, Liebe. Diese machen mich unbesiegbar, selbst in einem ramponierten Körper und G…

Justiz- und Psychiatrie- Missbräuche

BREAKING NEWS
===============

Liebe ist keine psychische Störung. Und diese Botschaft, so offensichtlich und überflüssig sie uns auch erscheinen mag, sollten wir uns zu Herzen nehmen und in vollem Bewusstsein in die Welt verbreiten. Ganz besonders sollten wir der Jugend und Zukunft der Menschheit diese wertvolle Kunde zukommen lassen, wir sollten ihr es vorleben, wir sollten nicht müde werden, die Wichtigkeit dieser Erkenntnis zu beschwören. Denn Liebe ist die grundsätzliche Voraussetzung für Menschlichkeit, und zugleich deren grösste und erhabenste aller möglichen Lebenseinstellungen, sowie die Vervollständigung eines jeglichen zivilisatorischen Vorschritts.

Leider wird diese Einsicht zur Zeit alles andere als ernst genommen, ja sie wird eher belächelt und steht überhaupt nicht im Trend. Ganz im Gegenteil: die Werte, wonach gestrebt wird, sind in etwa die selben, die man bei Maschinen, Computers oder Software würdigt: Effizienz, störungsfreies Funktionieren, Zielstrebigkeit, Flexibilit…