Skip to main content

Die Lage der Nation(en)


Dieses Jahr sollte es nichts geben, weder zur Adventszeit noch zu Weihnachten, Neujahr oder was es sonst noch gab. Tatsächlich war das Einzige, was mir zu Weihnachten einzufallen schien, dass es sich dabei um das Fest von Coca-Cola handelt... Ich habe es also tunlichst sein lassen.

Was aber auch gerade kürzlich geschah, ist Obamas letzte Rede zur Lage der Nation. Grund genug um sich darüber ein paar Gedanken zu machen ist, dass es der erste schwarze Präsident der USA ist. Und vielleicht sollte dies auch schon alles sein, was ihm die Geschichte als herausragendes Merkmal zugestehen wollte. Der Friedens Nobelpreis... naja. Bei der von Obama verfolgten Strategie bei Geheimdienste und Kampfdrohnen bleibt diese Angelegenheit eher fraglich für mich. Doch wirklich zu denken macht mir die eben genannte Strategie betreffend CIA, NSA usw., die Kampfdrohnen, der Umgang mit Edward Snowden obwohl sich Obama im Wahlkampf noch für den Schutz von Whistleblowers einsetzte, und die offizielle Haltung der Regierung in Sachen Aufklärung von 9/11. Ich hatte mir von der Nachfolge-Administration von W. Bush schon etwas mehr erhofft, doch leider wissen die Amerikaner bis heute praktisch nichts Aufschlussreiches über das eingestürzte Gebäude neben den Zwillingtürmen, das WTC Building 7. Ich muss gestehen, es wird mir Angst und Bange, wenn ich daran denke, wie Obama bei mir den Eindruck hinterlässt, einer Gehirnwäsche unterzogen worden zu sein, unmittelbar nach seiner Amtsannahme. Was haben Pentagon und/oder NATO mit Obama nur veranstaltet? Was zum Teufel ist da passiert? Was erzählt man uns nicht, obwohl sich die meisten Staatsoberhäupter der westlichen Welt danach richten (siehe zum Beispiel die unfassbar US-hörige Angela Merkel)? Und dies scheint mir defenitiv Grund genug, um sich seine letzte Rede zur Lage der Nation anzuhören. Und hier ist sie auch schon:

Letzte Rede zur Lage der Nation  ==  Barack Obama






Aber da ich finde, man sollte das Leben nicht nur von seiner ernsten Seite nehmen, möchte ich die Rede Obamas von Helge Schneider relativieren lassen, der diese zum Schluss noch mit persönlichen Erlebnisse ergänzt. By the way: Ganz meine Worte, ganz meine Erlebnisse...

Is doch albern   ==  Helge Schneider




 
 

Comments

Popular posts from this blog

World Army

In Fortaleza, Brasilien, wurde eine grosse medizinische Neuerung erforscht und entwickelt — der erreichte Fortschritt gegenüber aktuellen Methoden soll dermassen bedeutend sein, dass sogar die Rede einer "Medizinischen Revolution" ist. Worum geht's? Bei Verbrennungsopfer werden auf den offenen Wunden die (für diesen Zweck behandelten) Häute eines Fisches aufgetragen, den Tilapia oder Buntbarsch. Die Methode ist so gut, dass die Anwendung von Antibiotika in den meisten Fällen gar nicht mehr notwendig ist, wo hingegen sie mit den gängigen Methoden praktisch unablässig ist. Ausserdem verkürzt sich die benötigte Heilzeit markant und eine Hauttransplantation wird in den meisten Fällen überflüssig.


Quelle: dasErste.de

So weit so gut. Ich finde diese Entdeckung genial, denn Opfer von Verbrennungen zu werden muss, so habe ich das immer empfunden, etwas vom schlimmsten sein, das einem überhaupt passieren kann. Wenn auf diese Weise vielen Kindern und Menschen in Zukunft bei sehr gr…

Makabres Illusionen-Spiel

Es gibt Schönes auf dieser Welt, und man hat und möchte weiterhin die Menschheit davon abhalten, diese zu erkennen und auszuleben, davon zu profitieren und sich zu verwirklichen: Das ist der hauptsächliche Grund weswegen es sich für einen Jeden von uns lohnt, dieses Thema anzugehen und die initiale Skepsis zu überwinden. Erst wer erkannt hat was sich am abspielen ist, kann auch etwas daran ändern. Und dies ist jedes anfängliche schmerzliche Gefühle wert.

Vorerst dies: Ich habe nie an "Good vs. Evil" geglaubt, an eine "Star Treck" Welt mit einem bösen Imperium, ich habe nie geglaubt, dass dort draussen das Böse rumlungert und verwirrte Geister einzufangen versucht, sie manipuliert und ihnen die Seele abkauft im Tausch für Reichtum, Ruhm und Macht. Ich habe nie daran geglaubt, dass man dem Teufel seine Seele verkaufen kann und im Gegenzug ein Gitarren-Virtuos wird. Ich habe auch nicht daran geglaubt, dass Menschen so böse wären, das Böse suchen und ausüben könnten, s…

Hat Gegenschlag begonnen?

Uma Thurman an die Adresse von Harvey Weinstein:
I'm glad it's going slowly — you don't deserve a bullet.Was braucht es, um Uma Thurman zu einer derartigen Aussage zu veranlassen? Hat man sie je schon irgendwas sagen hören, dass auch nur annähernd so drastisch gewesen wäre? Wie viel Hass steckt in diesen paar Worte? Und genau dies sollte uns eine grobe Einschätzung erlauben, um was für eine Grössenordnung es bei dieser ganzen Angelegenheit überhaupt gehen könnte! Denn es geht um viel, um sehr viel.

Wie kann das genannt werden, wovon dies die Fresse ist? Das Böse? Der Teufel? Psychopathie?

[Quelle: welt.de]

Wie sich nun herausstellt, hat Weinstein eine ganze Truppe von Tätern gehabt, die für ihn tätig waren und womöglich sogar noch sind, eine kleine aber feine private Armee ehemaliger Mossad-Agenten (die vielleicht bestausgebildeten Geheimdienstler weltweit) und diese Kohorte hatte den Auftrag, bis zu 100 Frauen mundtot zu machen. Und was es für solche Menschen bedeutet, jem…