Skip to main content

Gedanken- oder Datenströme?

 


Right to "Mental Privacy" & "Cognitive Liberty"?  ==  Truthstream Media

That headline on the tile for this video is from Scientific American. Not only are they pretending this is suddenly a question now, but they're acting like they don't know the answer, like it's somehow up for debate.
[Quelle: Truthstream Media YouTube Channel]




Dies mag also der Stand der Dinge sein? Wie viele Jahre technischer Fortschritt werden der Öffentlichkeit systematisch vorenthalten, und zwar seit vielen Jahrzehnten? Was, wenn sie schon längst in den Köpfen einiger Menschen wären? Wie z.B. dieser Typ der an einem Flughafen in Florida um sich geschossen hat, nach dem sein Flugzeug aus Alaska gelandet war — wo er, einige Tage zuvor in ein Büro des FBI spazierte und erzählte, die CIA oder sonst wer würde versuchen seine Gedanken zu kontrollieren und ihn zu schlimmen Taten zu drängen. Was ist aus ihm geworden? Wo ist er, was hat er ausgesagt? Oder der Schütze in Las Vegas? Keiner seiner allernächsten Verwandten oder Bekannten konnte sich die Tat auch nur im Entferntesten erklären, es habe absolut nichts in seinem Leben oder sein Handeln auf sowas gedeutet. War er nicht Angestellter von Lockheed Martin, eines der grössten Rüstungskonzerne der Welt?


Intrusion into Process of Thinking  ==  Edward Snowden
Believe it or not... This can be done!




Wie begann dieser Wahnsinn? Zuvor hatte man schon Erfahrungen gesammelt, wie man Menschen als Versuchskaninchen missbrauchen kann. Zum Beispiel wurde mit Syphilis Erregern unter der schwarzen Bevölkerung experimentiert und es gab, offensichtlich, Tote — ganz abgesehen vom Leid der Überlebenden und Hinterbliebenen. Die sogenannte "Tuskegee-Syphilis-Studie" wurde zwischen 1932 und 1972 durchgeführt und fokussierte hauptsächlich auf die Wirkung von Syphilis auf schwarze Männer, die absichtlich infiziert aber nicht medizinisch behandelt wurden, obwohl inzwischen schon eine Behandlung verfügbar war. Bill Clinton entschuldigte sich auch im Namen der Regierung für diese menschlichen Experimenten ohne Zustimmung der Betroffenen. Dies sollte aber das letzte Geständnis sein, das je gemacht wurde, obwohl andere Experimente offensichtlich parallel dazu weitergeführt wurden.


Tuskegee-Syphilis-Studie, Autor unbekannt


Weil man nicht nochmals die Blamage der öffentlichen Bekanntmachung erleben wollte, führte man weitere Experimente an Menschen in höchster Geheimhaltung fort und versuchte sie so zu gestalten, dass, wann immer möglich, nicht einmal der/die Betroffene davon etwas merken sollte. Man bediente sich auch an Menschen im Familienkreis von Militärangehörige oder militärnahen Konzerne.

Spätestens mit Dr. José M.R. Delgado begann der absolute Wahnsinn, der von CIA und anderen Gruppierungen (auch Geheimbunde) verfolgt und zur Wissenschaft gemacht wurde: Mind Control — die Kontrolle über die Gedanken und Gefühle eines jeden Individuums. Delgado begann mit Experimente an Tieren und bekam durch Project Paperclip fachliche Unterstützung durch Nazis, die schon mit Gedankenkontrolle rumexperimentiert hatten. In den 60er Jahre war er dann soweit, mithilfe eines implantierten "Stimocever" (einen Radio-Empfänger) konnte er einen aggressiven Stier von einer Attacke abhalten, obwohl dieser schon zu rennen begonnen und sein Opfer avisiert hatte. Später wurde ein ähnliches Implantat auch einer damit einverstandenen Frau implantierte und dieser verursachte sowohl erotische Stimulierung wie auch den Verlust einiger motorischen Fähigkeiten.


"Stimocever"-Tests am Stier, Autor unbekannt


Delgado ging so weit, dass er aller ernstes davon sprach, schrieb und dozierte, ein Mensch habe weder Recht auf eigene Meinung (auch nicht politische) noch auf eigenen Wille: die Gesellschaft und somit jeder einzelne Mensch müsse durch kontrollierte Manipulation der Gedanken "psychozivilisiert" werden.


Zitat José M.R. Delgado von "azquotes.com"



José M.R. Delgado: "Phisical Control of the Mind"


Man sollte dabei bemerken, dass dieser Herr die ganze Zeit über als Professor an der Universität Yale tätig war, die bis heute als Die Institution für neuronale Kontrolle gilt. Und, by the way, Yale ist auch Heimat von "Skull & Bones". Was uns zum nächsten Thema bringt, nämlich MK Ultra, oder die Kontrolle über Menschen durch Traumatisierung und Persönlichkeitsspaltung. Offensichtlich wird seit Jahrzehnten wissenschaftlich daran gearbeitet, wie man gespaltene Persönlichkeiten kontrolliert herbeiführen kann, um diese dann gezielt für eigene Zwecke einzusetzen, ohne dass die manipulierte Person dies überhaupt je mitbekommt. Diese Methode soll seit Jahrhunderten schon rituell genutzt werden, denn sie ermöglicht die Erschaffung willensloser Sklaven, denen so ziemlich alles befohlen werden kann und die nicht das geringste Gewissensproblem haben werden, selbst nach Ausübung schlimmster Taten. Ganz besonders satanische Sekten sollen diese Art der Opfermanipulation mit den Jahren perfektioniert haben. Sekten also wie wahrscheinlich Skull & Bones und all den anderen Geheimbünde, die es überall inzwischen gibt. In der Tat sieht es in den USA so aus, dass jede Uni (und ganz besonders die grossen Eliteunis) über ihr Geheimbund verfügt, wo sich die wahren Entscheidungsträger befinden und wo auch die Umsetzung getroffener Entscheidungen organisiert wird.




Brainchip-Illustration, Autor unbekannt

Was in der Werbung oder der Vorlesung so anmutend daherkommt, sieht während der Entwicklung zuerst einmal so aus:


Brainchip-Schimpansen


Brainchip-Ratte


Irgendwie unschön, nicht wahr? Aber keine Angst: natürlich wird, dank Forschungsgelder von Universitäten, DARPA und anderen Institutionen, daran gearbeitet und, siehe da, das Resultat lässt sich sehen. Oder, besser gesagt, wird nicht mehr zu sehen sein. Nun kann man das Teil in der Welt verteilen, oder?


Neural-Dust Fingertip, Ryan Neely, Berkeley




a) Erschaffung gespaltener Persönlichkeiten als menschliche "Roboter" ohne Gedächtnis oder Gewissen
PLUS
b) totale Kontrolle über den menschlichen "Roboter" dank Chip-Implantat
IST GLEICH
c) den perfekten Attentäter von Las Vegas



Aber zurück zum Brain-Decoding... Das betrifft uns alle!
Am WEF in Davos haben sich die Experten bei einem Panel dazu geäussert. Viele Zuschauer hören diese Dinge als interessante Neuigkeiten, die halt zu unserem hypertechnologisierten Lebenskosmos (und das ist erst der Anfang)gehören — andere bekommen Hühnerhaut und Angstschweissausbrüche. Sie können raten, zu welchen ich gehöre...



Decode Your Brain and Read Your Mind  ==  Truthstream Media



Hier sieht man auch, wie verlogen die ganze Geschichte ist! Von Edward Snowden haben wir doch vorher gelernt, sie wären jetzt schon in der Lage, dies alles zu tun. Und sie tun es auch! Doch der Welt erzählt man, es gäbe noch keine Gesetzte dafür und man müsse sich langsam damit auseinandersetzen...?


Im 2015 erschienenen Buch "The Pentagon's Brain", was auch die Geschichte von DARPA widerbringt, wird dargelegt,
DARPA wolle Chips in Soldaten implantieren, um "die Geheimnisse von künstlicher Intelligenz (AI) zu offenbaren und um ihr den Zugang zu ermöglichen (und damit die Fähigkeit dies zu erlernen) zu der Art komplexer Logik wie sie der Mensch beherrscht".


Annie Jacobsen: "The Pentagon's Brain"


Intrusion in den Gedanken der Leute plus Vernetzung mit Künstlicher Intelligenz?
Alles was wir hier gerade gelernt haben wird nun mit Künstlicher Intelligenz verbunden? Wow...
Und jetzt stelle man sich vor, dies alles werde gegen den Menschen benutzt.
Und, zum Schluss, frage man sich, wie gross diese Wahrscheinlichkeit in der heutigen Welt wohl sein mag.
Well well... Merry Christmas and a Happy New Year!
 
 

Comments

Popular posts from this blog

World Army

In Fortaleza, Brasilien, wurde eine grosse medizinische Neuerung erforscht und entwickelt — der erreichte Fortschritt gegenüber aktuellen Methoden soll dermassen bedeutend sein, dass sogar die Rede einer "Medizinischen Revolution" ist. Worum geht's? Bei Verbrennungsopfer werden auf den offenen Wunden die (für diesen Zweck behandelten) Häute eines Fisches aufgetragen, den Tilapia oder Buntbarsch. Die Methode ist so gut, dass die Anwendung von Antibiotika in den meisten Fällen gar nicht mehr notwendig ist, wo hingegen sie mit den gängigen Methoden praktisch unablässig ist. Ausserdem verkürzt sich die benötigte Heilzeit markant und eine Hauttransplantation wird in den meisten Fällen überflüssig.


Quelle: dasErste.de

So weit so gut. Ich finde diese Entdeckung genial, denn Opfer von Verbrennungen zu werden muss, so habe ich das immer empfunden, etwas vom schlimmsten sein, das einem überhaupt passieren kann. Wenn auf diese Weise vielen Kindern und Menschen in Zukunft bei sehr gr…

Makabres Illusionen-Spiel

Es gibt Schönes auf dieser Welt, und man hat und möchte weiterhin die Menschheit davon abhalten, diese zu erkennen und auszuleben, davon zu profitieren und sich zu verwirklichen: Das ist der hauptsächliche Grund weswegen es sich für einen Jeden von uns lohnt, dieses Thema anzugehen und die initiale Skepsis zu überwinden. Erst wer erkannt hat was sich am abspielen ist, kann auch etwas daran ändern. Und dies ist jedes anfängliche schmerzliche Gefühle wert.

Vorerst dies: Ich habe nie an "Good vs. Evil" geglaubt, an eine "Star Treck" Welt mit einem bösen Imperium, ich habe nie geglaubt, dass dort draussen das Böse rumlungert und verwirrte Geister einzufangen versucht, sie manipuliert und ihnen die Seele abkauft im Tausch für Reichtum, Ruhm und Macht. Ich habe nie daran geglaubt, dass man dem Teufel seine Seele verkaufen kann und im Gegenzug ein Gitarren-Virtuos wird. Ich habe auch nicht daran geglaubt, dass Menschen so böse wären, das Böse suchen und ausüben könnten, s…

Hat Gegenschlag begonnen?

Uma Thurman an die Adresse von Harvey Weinstein:
I'm glad it's going slowly — you don't deserve a bullet.Was braucht es, um Uma Thurman zu einer derartigen Aussage zu veranlassen? Hat man sie je schon irgendwas sagen hören, dass auch nur annähernd so drastisch gewesen wäre? Wie viel Hass steckt in diesen paar Worte? Und genau dies sollte uns eine grobe Einschätzung erlauben, um was für eine Grössenordnung es bei dieser ganzen Angelegenheit überhaupt gehen könnte! Denn es geht um viel, um sehr viel.

Wie kann das genannt werden, wovon dies die Fresse ist? Das Böse? Der Teufel? Psychopathie?

[Quelle: welt.de]

Wie sich nun herausstellt, hat Weinstein eine ganze Truppe von Tätern gehabt, die für ihn tätig waren und womöglich sogar noch sind, eine kleine aber feine private Armee ehemaliger Mossad-Agenten (die vielleicht bestausgebildeten Geheimdienstler weltweit) und diese Kohorte hatte den Auftrag, bis zu 100 Frauen mundtot zu machen. Und was es für solche Menschen bedeutet, jem…