Skip to main content

Hat Gegenschlag begonnen?

 

Uma Thurman an die Adresse von Harvey Weinstein:
I'm glad it's going slowly — you don't deserve a bullet.
Was braucht es, um Uma Thurman zu einer derartigen Aussage zu veranlassen? Hat man sie je schon irgendwas sagen hören, dass auch nur annähernd so drastisch gewesen wäre? Wie viel Hass steckt in diesen paar Worte? Und genau dies sollte uns eine grobe Einschätzung erlauben, um was für eine Grössenordnung es bei dieser ganzen Angelegenheit überhaupt gehen könnte! Denn es geht um viel, um sehr viel.

Wie kann das genannt werden, wovon dies die Fresse ist? Das Böse? Der Teufel? Psychopathie?

[Quelle: welt.de]

Wie sich nun herausstellt, hat Weinstein eine ganze Truppe von Tätern gehabt, die für ihn tätig waren und womöglich sogar noch sind, eine kleine aber feine private Armee ehemaliger Mossad-Agenten (die vielleicht bestausgebildeten Geheimdienstler weltweit) und diese Kohorte hatte den Auftrag, bis zu 100 Frauen mundtot zu machen. Und was es für solche Menschen bedeutet, jemanden mundtot zu machen, das kann sehr sehr weit gehen.

Ich erschrecke jedes Mal, wenn ich sowas höre. Ist es wirklich möglich, sich mit etwas Geld solche Dienstleistungen zu kaufen? Kann dies jeder vermögende Psychopath auf der Welt tun? Offensichtlich ja! Offensichtlich gibt es da immer diese paar Typen, die für Geld ihre mit Steuergeldern (wenn es nicht Drogen-, Waffen- oder Menschenhandel-Geschäfte sind) finanzierte Geheimdienst-Ausbildung und -Erfahrung zu missbrauchen bereit sind, um illegale Aktivitäten durchzuführen. Und nun muss man sich mal überlegen, wie viel Geld die USA und Israel in Geheimdienste reinbuttern, welch aberwitzige Geldbeträge da Jahr für Jahr fliessen, und wie gross die Anzahl der offiziell vom Staat bezahlten Geheimdienstler ist! Man muss sich vorstellen, dass dazu noch all die privaten Dienste kommen, die für den Staat arbeiten und von diesem bezahlt werden. Und dann kommen noch die unzähligen ehemaligen Geheimdienstler, die es auf der Welt gibt, und die nach Beschäftigung suchen.

Man muss sich vorstellen, dass Edward Snowden noch immer von fast der Gesamtheit der NSA-Mitarbeiter als Verräter angesehen wird, 33 Tausend Menschen, plus die inzwischen mehr als 900 Tausend restlichen Personen mit Sicherheitsfreigabe, so gut wie alle halten Snowden für einen schlimmen Verräter, nicht wenige wünschen sich für ihn die Todesstrafe, nicht zuletzt der amerikanische Präsident Donald Trump. Und all dies, obwohl inzwischen schon mehrere Gerichte es für erwiesen betrachten, dass durch Snowdens Enthüllungen kein einziger Agent, gar kein einziger Mensch auf der Welt zu Tode kam. Kein einziger! Durch Snowdens Taten, seine Aussagen und den von ihm ausgelieferten Dokumenten wurde kein Mensch direkt in Gefahr gebracht! Dennoch wird so bald nichts an der Einschätzung Snowdens ändern. Schon gar nicht wird man zu einer mehrheitlichen Wahrnehmung gelangen, dass Snowden dem Lande einen Dienst erwiesen hat und auf antikonstitutionelle und verfassungswidrige Aktivitäten aufmerksam gemacht hat, was auch durch verschiedene Richter festgehalten wurde. Die Realität und dessen Einschätzung liegen in den USA diesbezüglich so unglaublich weit auseinander. Sowas ist erst durch massivster medialer Manipulation möglich. Doch ich schweife ab...

Also, in einem derartig vergifteten Klima, kann sich jeder Idiot so ziemlich jede Dienstleistung von Geheimdienstagenten erkaufen, sei sie legal oder illegal. Und dies wird auch getan, und wie! Gerade kürzlich habe ich den Post "The real Michael Clayton" veröffentlicht, bei dem es um genau solche hochgradig kriminelle und besonders inhumanen und menschenverachtende Aktivitäten im Dienste der Interessen des Pharma-Riesens Merck, gegen eine frühere Mitarbeiterin gerichtet, Brandy Vaughan, die durch ihr angesammeltes Hintergrundwissen zur Aktivistin gegen Impfungszwang wurde.

Michael Clayton wird im gleichnamigen Film von George Clooney gespielt, der gerade kürzlich die Affäre Weinstein kommentierte, zusammen mit seinem Kollegen Matt Damon. Dieser meinte
I knew he was an asshole! And he was proud of that.
Und eine Sache steht für mich ausser Diskussion: Wenn sich im heutigen, politisch hyperkorrekten Amerika (einmal abgesehen von Trump und Co.), wo es Lehrpersonen verboten ist den Kindern "Merry Christmas" zu wünschen und einzig noch "Happy Holiday" toleriert wird, wenn sich in dieser Gesellschaft Multimillionenstars so drastisch über einen Menschen auslassen, dann muss wirklich viel dahinter stecken! Wenn sich ganz Hollywood gegen Weinstein mobilisiert, wird es schon seine wirklich ernsthafte Gründe haben! Denn das alles schadet eigentlich dem Geschäft, und das Geschäft ist noch immer heilig gewesen und ist über allem Weltlichen gestanden.

Wie weit Weinsteins Truppen gegangen sind weiss man noch nicht, doch die Bandbreite der Möglichkeiten ist inzwischen enorm gross geworden, nicht zuletzt durch technische Neuerungen. Auf jeden Fall wurden seine Opfer überwacht, also beobachtet und abgehört, und natürlich können sich die Massnahmen nicht darauf beschränkt haben, denn dadurch ist noch keine Frau mundtot gemacht. Also mussten zumindest Einschüchterung und/oder Erpressung (wo sich vielleicht etwas hatte herausfinden lassen) und/oder andere Arten der Manipulation zum Einsatz kommen. Welche genau, werden wir vielleicht nie erfahren. Eins muss uns klar sein: in den USA ist die Lage ernst, sehr ernst. Dieses politisch hyperkorrekte Land hat zwei Gesichter, und es müssen zuerst wirklich grundsätzliche Änderungen eintreten, um ein Auslöschen der abscheulich hässlichen Fratze der Gewaltverherrlichung und dessen endlosen Einsatz überhaupt möglich zu machen. Und leider handelt es sich bei den Problemen, welche von der hässlichen Seite Amerikas ausgehen, nicht mehr um isolierte Einzelfälle, sondern um weitverbreitete Phänomene, um einen integralen Bestandteil des Alltags eines jeden Amerikaner (begonnen mit der medialen Manipulation) bis hin zu Mord, Totschlag und Kindesmissbrauch. Und auch auf das Risiko hin, nun zu viel Pathos zu verbreiten und einen Eindruck der Übertreibung zu erzeugen, muss ich hier von einem Krieg sprechen, einen Krieg der ausgetragen werden muss. Einen Krieg zwischen Menschenbejahendem und Menschenverachtendem. Wieso einen Krieg? Weil, wenn die Gegenseite zum Krieg ausgerufen hat, und das hat sie, kann man sich dem einfach nicht entziehen, ohne den Krieg automatisch zu verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. Und deshalb werden diesen Kampf auch die friedliebensten Menschen führen müssen, die damit konfrontiert sein sollten.

Gandhi sagte einmal
Zwischen Gewalt und Feigheit, entscheide ich mich nicht für die Feigheit.
Natürlich glaubte Gandhi fest daran, es sei praktisch immer, gewaltlos zu agieren und dennoch seine Ziele zu erreichen. Er glaubte, eine solche Situation, in der nur die Wahl zwischen diesen zwei Optionen gegeben wäre, äusserst unwahrscheinlich wäre, und dass sie auch nicht als Entschuldigung für andere Beweggründe missbraucht werden dürfe. Ich bin inzwischen zur Überzeugung gelwzangt, wir werden uns der Konfrontation nicht mehr entziehen können. Jetzt kommt es aber darauf an, mit Klugheit und Intelligenz vorzugehen, um einen Gebrauch von Gewalt unsererseits zu vermeiden! Keine Gewalt, denn sonst haben sie nicht verloren, auch im Falle dass wir sie besiegen.


Arrivano i buoni  ==  Edoardo Bennato
Dall'album "I buoni e i cattivi"

Arrivano i buoni
Arrivano, arrivano, finalmente
Hanno capito che qualcosa qui non va...

Arrivano i buoni, e dicono basta a tutte
Le ingiustizie che finora
Hanno afflitto l'umanità...

Arrivano i buoni, arrivano arrivano
Finalmente una nuova era comincerà...

Quanti sbagli, quanti errori
Quante guerre e distruzioni, ma finalmente
Una nuova era comincerà....

Senza servi nè padroni
Senza guardie ed assassini, d'ora in poi
Tutti eguali, una nuova era per l'umanità...

Arrivano i buoni ed hanno le idee chiare
Ed hanno già fatto un elenco
Di tutti i cattivi da eliminar...

Così i buoni hanno fatto una guerra
Contro i cattivi, pero hanno assicurato
Che è l'ultima guerra che si farà...





Was Europa betrifft, kann ich nur hoffen und mir ausmahlen, Merkel, Scheuble, Gabriel und Co. sowie all die Cliquen in Brüssel und den anderen Hauptstädten warten nur darauf, ihrerseits einen Gegenschlag auszuführen, und sind nicht, so wie es je länger je mehr den Eindruck machte, schon längst an Dunklen Mächten verloren gegangen.

 
 

Comments

Popular posts from this blog

World Army

In Fortaleza, Brasilien, wurde eine grosse medizinische Neuerung erforscht und entwickelt — der erreichte Fortschritt gegenüber aktuellen Methoden soll dermassen bedeutend sein, dass sogar die Rede einer "Medizinischen Revolution" ist. Worum geht's? Bei Verbrennungsopfer werden auf den offenen Wunden die (für diesen Zweck behandelten) Häute eines Fisches aufgetragen, den Tilapia oder Buntbarsch. Die Methode ist so gut, dass die Anwendung von Antibiotika in den meisten Fällen gar nicht mehr notwendig ist, wo hingegen sie mit den gängigen Methoden praktisch unablässig ist. Ausserdem verkürzt sich die benötigte Heilzeit markant und eine Hauttransplantation wird in den meisten Fällen überflüssig.


Quelle: dasErste.de

So weit so gut. Ich finde diese Entdeckung genial, denn Opfer von Verbrennungen zu werden muss, so habe ich das immer empfunden, etwas vom schlimmsten sein, das einem überhaupt passieren kann. Wenn auf diese Weise vielen Kindern und Menschen in Zukunft bei sehr gr…

Makabres Illusionen-Spiel

Es gibt Schönes auf dieser Welt, und man hat und möchte weiterhin die Menschheit davon abhalten, diese zu erkennen und auszuleben, davon zu profitieren und sich zu verwirklichen: Das ist der hauptsächliche Grund weswegen es sich für einen Jeden von uns lohnt, dieses Thema anzugehen und die initiale Skepsis zu überwinden. Erst wer erkannt hat was sich am abspielen ist, kann auch etwas daran ändern. Und dies ist jedes anfängliche schmerzliche Gefühle wert.

Vorerst dies: Ich habe nie an "Good vs. Evil" geglaubt, an eine "Star Treck" Welt mit einem bösen Imperium, ich habe nie geglaubt, dass dort draussen das Böse rumlungert und verwirrte Geister einzufangen versucht, sie manipuliert und ihnen die Seele abkauft im Tausch für Reichtum, Ruhm und Macht. Ich habe nie daran geglaubt, dass man dem Teufel seine Seele verkaufen kann und im Gegenzug ein Gitarren-Virtuos wird. Ich habe auch nicht daran geglaubt, dass Menschen so böse wären, das Böse suchen und ausüben könnten, s…